German Czech English French Italian Russian Spanish

WebCam Rathaus

WebCam Rathaus
   Logo Fünf-Gemeinde
          Zu den Formularen der Verwaltung
    Externer Link zur Website vom ReiterhausOberschule

Informationen der Stadtverwaltung Neusalza-Spremberg im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus

Informationen der Stadt Neusalza-Spremberg im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus – Stand: 16. März 2020

Am Freitag, 13. März 2020, fand in Dresden ein Treffen von Staatsregierung, Landräten und Bürgermeistern unter Beteiligung der Landesärztekammer sowie eines führenden Vertreters der sächsischen Schwerpunktklinik für Infektiologie statt, bei dem über die Ausbreitung der schweren Atemwegserkrankung Covid-19 – umgangssprachlich als „Corona-Virus“ bezeichnet – informiert und weitere Maßnahmen abgestimmt wurden.

Ziel aller nun folgenden Maßnahmen ist die unbedingte Verhinderung eines sprunghaften Anstiegs der Erkrankungsfälle, die auch in Deutschland ähnlich dramatische Auswirkungen wie derzeit beispielsweise in Italien haben dürfte.

Leittragende einer Infektion wären hauptsächlich ältere Menschen sowie Menschen mit Vorerkrankungen.

Da sich jedoch Menschen jeden Alters infizieren und die Krankheit an andere weitergeben können, ist die gesamte Bevölkerung aufgerufen, die Situation ernst zu nehmen und die angeratenen Schritte zu befolgen – zum Selbstschutz und zum Schutz der Allgemeinheit.

Es ist ratsam auf alle nicht zwingend notwendigen Sozialkontakte zu verzichten und individuell abzuwägen, welche Aktivitäten derzeit besser zu vernachlässigen sind.

Weitere Informationen zu Covid-19, zu Infektionswegen und Krankheitsverläufen sowie zu Maßnahmen im Freistaat Sachsen erhalten Sie auf der Webseite unserer Stadt

Aussetzung der Schulpflicht, Schließung von Schulen und Kindertagesstätten

Ab Montag, 16. März 2020, gilt die Schulpflicht im Freistaat Sachen zunächst bis zum 17. April 2020 als ausgesetzt.

Schüler der Grundschule Friedersdorf und Pestalozzi-Oberschule Neusalza-Spremberg müssen die Schule nicht mehr besuchen, eine Betreuung in der Grundschule wird in den nächsten Tagen jedoch noch gewährleistet.

Die Notfall-Betreuung in der Kita „Spatzennest“ (Friedersdorf) und „Spreezwerge“ (Neusalza-Spremberg) wird bis auf weiteres sichergestellt (weitere Informationen auf der Webseite unserer Stadt und den Seiten der Träger).

Um wichtige Bereiche des öffentlichen Lebens aufrecht erhalten zu können, wird Eltern aus relevanten Berufsgruppen, die die häusliche Betreuung ihrer Kinder nicht absichern können, eine Notbetreuung eingerichtet. Dazu werden in den nächsten Tagen weitere Abstimmungen mit der Staatsregierung sowie mit unseren Einrichtungen folgen, über die wir informieren werden.

Wer seine Kinder bereits ab 16. März zu Hause betreuen kann, wird gebeten, dies ab sofort auch zu tun.Schulische Veranstaltungen und Veranstaltungen der Kindertagesstätten wie Elternabende oder Ausflüge finden bis auf weiteres ebenfalls nicht statt.

Veranstaltungen

Veranstaltungen sind ab 16. März untersagt.

Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz erhalten Sie hier:- Abänderung und Erweiterung der Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz vom 12.03.2020 zum weitergehenden Verbot von Veranstaltungen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2.

Sportvereine haben den Trainings- und Spielbetrieb umgehend einzustellen.

Einschränkung der Bürgerkontakte/der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung

Die Bürger/-innen werden gebeten, nur unaufschiebbare Anliegen an die Verwaltung zu richten. Generell gilt, dass persönliche Termine ausschließlich nach telefonischer oder elektronischer Anmeldung (per E-Mail) ermöglicht werden (Zuständigkeiten). Bei den Anmeldungen und bei unangemeldeten Bürgerkontakten sind durch die Verwaltungsmitarbeiter folgende Fragen als erstes zu klären:

- Waren Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet?
- Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer auf Corona positiv getesteten Person?

Wenn eine dieser Fragen bejaht wird, wird die Anmeldung abgelehnt und die weitere Vorgehensweise muss telefonisch geklärt werden.

Stadtratssitzungen werden unter Einhaltung der Hygieneempfehlungen durchgeführt.

Schließungen von öffentlichen Einrichtungen

Die Stadt Neusalza-Spremberg untersagt ab dem 16.03.2020 die Nutzung aller Turnhallen (Neusalza-Spremberg / Friedersdorf) in städtischer Verantwortung bis einschließlich 20.04.2020 für den Vereinssport sowie alle weiteren Veranstaltungen.

Städtische Veranstaltungen oder Veranstaltungen von Dritten in städtischen Gebäuden (Rathaussaal, Alte Mühle, Schützenheim etc.) werden bis auf weiteres abgesagt.

Gratulationen und „Feiern“

Ab sofort werden bis auf weiteres keine Gratulationen durch die Stadtverwaltung, den Bürgermeister und seiner Stellvertreter bei runden Geburtstagen vorgenommen (Verringerung der Sozialkontakte).

Abschließende Hinweise

Bitte nehmen Sie Hinweise der öffentlichen Stellen ernst – im Sinne Ihrer und der Gesundheit Ihrer Mitmenschen.

Bleiben Sie dennoch besonnen: Hamsterkäufe und übergroße Bevorratungen von Lebensmitteln schaden vor allem Ihren Mitmenschen, die möglicherweise nicht mehr alles Notwendige in den Regalen vorfinden.

Die von der Staatsregierung eingeleiteten Maßnahmen erfolgen mit Augenmaß, gerade um einen völligen Stillstand des öffentlichen Lebens und der Versorgung zu verhindern.

Also: Keine Panik! Informieren Sie sich bei den offiziellen Stellen zur Krankheit und den geltenden Einschränkungen. Verzichten Sie auf die Nutzung unseriöser Quellen, die gerade in den sozialen Netzwerken wie Pilze aus dem Boden schießen. Sind Sie ein Anhänger von Verschwörungstheorien o.ä., dann verzichten Sie bitte dennoch darauf, Ihr Umfeld zusätzlich zu verunsichern!

Allen ist bewusst, was die Einschränkungen derzeit bedeuten und welche insbesondere wirtschaftlichen Folgen dadurch für viele eintreten können. Wir bitten dennoch um Verständnis für diese außergewöhnliche Lage, die mittlerweile weltweit nicht mehr verharmlost wird und werden darf.

Wir bedanken uns bei allen für Ihr Verständnis, insbesondere bei allen Berufsgruppen, die bereits seit einigen Tagen auf unterschiedlichste Weise die Folgen spüren müssen.

Matthias Lehmann
Bürgermeister

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.