Neusalza-Spremberg

Stadt im Dorf, überraschend anders.

German Czech English French Italian Russian Spanish

WebCam Rathaus

WebCam Rathaus
SZ-Veranstaltungskalender
Logo Fünf-Gemeinde
Zu den Formularen der Verwaltung
Externer Link zur Website vom ReiterhausOberschule
 
 

Eine Zeitreise

Eine Zeitreise

Im Jahr 2017 jährt sich zum 775. Male die urkundliche Ersterwähnung unserer Muttergemeinde Spremberg. Bereits Anfang Dezember 2016 legt nun der Autoren- und Verlagsservice Frank Nürnberger aus Spitzkunnersdorf ein spezielles Heimatbuch zum genannten Ereignis vor. Autor des Werkes mit dem Titel: „Neusalza-Spremberg – eine Zeitreise (1242 – 2017)“ ist Diplom-Historiker Lutz Mohr. Einbezogen in diese Zeitreise sind nicht nur der Ort Spremberg sondern auch die später entstandene Stadt Neusalza und schließlich auch der Ort Friedersdorf. In der Einführung heißt es u.a.: „Die vorliegende Arbeit fußt vor allem auf Quellen Spremberger, Neusalzaer und Friedersdorfer Chronisten und Heimatforscher vergangener und jüngerer Zeit sowie aktuellem Schrifttum. Lutz Mohr verbindet all dies unter Einbeziehung eigener Forschungen in einem überschaubaren Kontext geschichtlicher Zusammenhänge von den Anfängen im Mittelalter bis in die jüngste Gegenwart. Ziel war nicht, eine neue vollständige Ortschronik zu erarbeiten. Der Schwerpunkt liegt im Aufzeigen der geschichtlichen Entwicklung und im Betrachten ausgewählter Teile der Ortsgeschichte und ihrer Eigenarten.“

Der seit 1969 in Greifswald lebende und gebürtige Neusalza-Spremberger legt diese Arbeit als eine Hommage an seine Geburtsstadt vor.

Inhaltlich sind folgende Schwerpunkte gesetzt:

- Hertwicus de Sprewemberch – ein Locator im Oberlausitzer Bergland

- Sprewenberc – Zankapfel zwischen weltlicher und geistlicher Macht

- Zwischen Mittelalter und Neuzeit

- Reformation und kurfürstlich-sächsische Siedlung

- Die Gründung der „Stadt im Dorf“

- Das Vermächtnis des Stadtgründers und Familiengeheimnis

- Höhen und Tiefen der neuen Stadtkommune

- Städtisches Selbstbewußtsein und radikale Justiz

- Leineweberei, Zölle und Weberelend

- Bauerndrangsal, weitere Kriege und Besatzer

- Deutscher Zollverein und bürgerlich-demokratische Revolution

- Aufbruch in die moderne Zeit – kommunale Einrichtungen und Firmen

- Bedeutsamstes kommunales Ereignis – die Vereinigung beider Gemeinden

- Unter neuen gesellschaftlichen Bedingungen

- Deutsche Einheit und marktwirtschaftlicher Weg

- Friedersdorf – der jüngste Ortsteil

- Wider den Roten Hahn

- Nachbetrachtung

In einem weiteren Anhang werden u. a. noch Informationen zu Bürgermeistern, Pfarrern und Ehrenbürgern gegeben. Autor und Verlag danken allen, die an der Entstehung des Buches beteiligt waren und dieses durch Fotos, Hinweise und Sponsoring uneigennützig unterstützten. Nun kann diese „Zeitreise“ in den Buchhandel gelangen und vielleicht den einen oder anderen Platz unterm Weihnachtsbaum einnehmen. Wir wünschen gutes Lesevergnügen beim Eintauchen in die Geschichte unseres Gemeinwesens.